PROGRAMM

 VORSCHAU AUF DAS PROGRAMM 2015 UND DAS DRUMHERUM   

25. BIS 28. AUGUST 2015

 Workshop: Kunst für Kinder

Erfahrene Kulturpädagogen organisieren einen Workshop: Kunst für Kinder (mit Anmeldung).

IM STIFT OBERNKIRCHEN

 ArtShopping

Sammler und Liebhaber freuen sich auf das Art Shopping. Eine Ausstellung bietet kleinere Arbeiten jener Künstler an, die am Symposium teilnehmen. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel dürfte etwas dabei sein.

SKULPTURENWEG

 Unterwegs

Auf zum Skulpturen-Weg! Kreuz und quer durch die Stadt und in den Bückeberg führend, verändert und erweitert sich der Skulpturen-Weg mit jedem Symposium, das frische Kunstwerke liefert. Besonders reizvoll: Diese Werke leben im Spannungsfeld mit der Stadt und der Natur regelrecht auf.

OBERNKIRCHENER SANDSTEINBRÜCHE

 Am Ursprung

Wer diesen Weg zu Ende geht, wird belohnt. In den Obernkirchener Steinbrüchen auf dem Kamm des Berges kann man tief in die Geologie des Sandsteins eintauchen. Gut erschlossene Wege führen zu einem Plateau, von dem aus die Fährten kreidezeitlicher Saurier zum Greifen nah sind.

KÜNSTLERCAFÉ

 Trafohaus

Im Künstlercafé Trafohaus, direkt am Kirchplatz, gibt es Kaffee und Kuchen, kühle Getränke, Bier von hier und Weine aus biologischem Anbau.

GESCHICHTE

 Museum für Bergbau und Stadtgeschichte

Die Besinnung auf Traditionen war immer schon eine der Triebfedern des Internationalen Obernkirchener Bildhauer-Symposiums. Was heute modern ist, gilt morgen als Kunstgeschichte. Das Museum für Bergbau und Stadtgeschichte liegt ebenfalls am Kirchplatz. Es informiert über die Geschichte des Obernkirchener Sandsteins, durchaus mit Bezug zum Symposium: Steinhauerzünfte haben in früheren Zeiten schließlich nicht nur Steinmetze, sondern auch Bildhauer ausgebildet.